ATELIER

Kunst:

"Scheisse auf einen Fetzen Papier, rahme dieses Elaborat golden ein, bezahle einen tüchtigen Promotor mit Prozenten am Erfolg! Er verlangt für sich (vielleicht auch für Dich) sechsstellige Summen, er ladet die ganze Schickeria zur Vernissage ein. Champagnerkorken knallen. Er sagt, Du seist ein Genie. Frau Professor schmiegt ihr Decolleté an Dich. Die Presse fotografiert. Du kommst in die Zeitung. Die Bilder werden bestaunt. Es wird von den grössten Banausen über Kunst geschrieben und sie wissen, warum Du den Strich gedämpft und die Farbe aus depressiven Motiven gegensätzlich agressiv gewählt hast.

Ich schäme mich, Erfolg zu haben, so möchte ich nicht Künstler sein. Aber wie glücklich bin ich, wenn Du ein Bild von mir willst, nur deshalb weil es ein Stück von mir ist." - Hans Leupin -